Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Raumsonde "Juno" schickt Fotos vom Jupiter

JPEG - 56.4 kB
Der Riesensturm auf dem Jupiter. (Bild: NASA/JPL-Caltech/SwRI/MSSS/Gerald Eichstädt)

16. Juli 2017

"Juno" hat Fotos vom Jupiter zur Erde geschickt. Sie zeigen den Sturm "Großer Roter Fleck".

Der Jupiter ist der größte Planet in unserem Sonnensystem. Er ist elf Mal größer als unsere Erde. Benannt ist er nach dem römischen Gott Jupiter. Von der Sonne aus ist der Jupiter gut 778 Millionen Kilometer entfernt. Jupiter ist ein Gasplanet. Er hat keine sichtbare feste Oberfläche, auf die wir treten könnten.

Im vergangenen Jahr erreichte die Raumsonde "Juno" den Planeten Jupiter. Sie kreist seitdem um ihn herum. Die NASA hat jetzt wieder Fotos aus dem All bekommen. "Juno" hat Bilder geschickt. Die NASA ist die Weltraumbehörde der USA.

Auf den Bildern ist der Sturm "Großer Roter Fleck" zu sehen. Die Aufnahmen sind so gut wie noch nie zuvor. Die Forscher vermuten, dass der Sturm schon seit mehr als 350 Jahren auf dem Planeten tobt. Der Sturm soll ein Gebiet von rund 16.000 Kilometern einnehmen. Auf den Bildern sieht er aus wie ein roter Fleck. Daher hat er seinen Namen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.