Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Achtung, giftige Pflanzen!

JPEG - 37.1 kB
Blauer Eisenhut (Aconitum napellus), Bild: Axel Mauruszat; Bilsenkraut (Hyoscyamus niger), Bild: Imartin6 (CC BY-SA 3.0)

16. Juli 2013

Frühlingszeit ist Pflanzzeit, Stiefmütterchen, Primeln, Bellies & Co. locken Gartenbesitzer in die Baumärkte, Gartencenter und Gärtnereien. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass keine giftigen Pflanzen im Einkaufswagen landen, besonders wenn kleine Kinder im Haus leben.

Zu den giftigen Pflanzen zählen Engelstrompete, Goldregen oder Blauer/Gelber Eisenhut. Diese Pflanzen sind sehr beliebt, weil sie sehr schön sind. Aber sie können bei Kleinkindern, die sie in den Mund nehmen, zu Vergiftungen führen. Dafür reichen in einigen Fällen schon geringe Mengen der Samen, Beeren oder auch aller Pflanzenteile.

JPEG - 38.7 kB
Engelstrompete (Brugmansia), Bild: 4028mdk09 (CC BY-SA 3.0); Gemeine oder Europäische Eibe (Taxus baccata), Bild: H. Zell (GFDL).

Also: Nimm nie eine Beere oder ein Blatt einer dir unbekannten Pflanze in den Mund und achte auch darauf, dass dein kleiner Bruder oder deine kleine Schwester das nicht tut. Am besten ist es natürlich, wenn man giftige Pflanzen gar nicht erst anpflanzt.

Die häufigsten "Gift"-Pflanzen

JPEG - 46.4 kB
Goldregen, Bild: mw (GFDL); Herbstzeitlose, Bild: Manfred Brückels (GFDL)

Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, rät zur Vorsicht bei diesen zehn zum Teil hochgiftigen Pflanzen:

- Blauer und gelber Eisenhut: wirksamste heimische Giftpflanze, giftig sind vor allem Samen und Wurzeln. Schon 2 g der Wurzel sind tödlich! Alle Eisenhut-Arten sind geschützte Arten. Das bedeutet, dass man sie in der Wildnis nicht einfach ausreißen darf.

- Bilsenkraut: alle Pflanzenteile sind giftig.

- Engelstrompete : alle Pflanzenteile sind giftig.

- Gemeine Eibe: äußerst giftig sind verzehrte, gekaute Nadeln, Zweige und Samen. Das rote Fruchtfleisch der Scheinbeere ist ungiftig.
Keine Gefahr bei nur wenigen, unzerkauten Beeren.

- Goldregen: alle Pflanzenteile sind giftig, höchste Giftkonzentration in den reifen Samen

- Herbstzeitlose: alle Pflanzenteile sind giftig, vor allem die Samen. Achtung: kann leicht mit Krokus und Bärlauch verwechseln werden.

JPEG - 40.4 kB
Oleander, Bild: Rüdiger Meier (GFDL); Wunderbaum, Bild: Michael w (GFDL)


- Oleander/Rosenlorbeer: alle Pflanzenteile sind giftig, vor allem die Blätter.

- Rizinus/Wunderbaum: giftig sind die Samen, vor allem unzerkaut

JPEG - 39.3 kB
Stechapfel, Bild: TeunSpaans (GFDL); Tollkirsche, Bild: H. Zell (CC BY-SA 3.0)


- Stechapfel: alle Pflanzenteile sind giftig.

- Tollkirsche: alle Pflanzenteile sind giftig, vor allem die Früchte, hoch wirksames Gift!

Beachte bei den Abbildungen, dass es oft verschiedene Arten gibt. Zum Beispiel gibt es Oleander auch in rot. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Pflanze ungefährlich ist, dann nimm kein Teil davon in den Mund!

"Gute" Pflanzen für den Familiengarten

Gut geeignet für den "Kinder"-Garten sind unter anderem Blumen wie:

- Kornblume
- Cosmea
- Tränendes Herz
- Kapuzinerkresse

Empfehlenswerte Gehölze sind zum Beispiel:

- Ahorn
- Linden
- Pappeln
- Felsenbirne
- Forsythien


Eure Meinung dazu:

von Peter 21. März 2014

Ich lass mich im Garten nicht mehr blicken.

Da ist es ja Sau gefährlich !

von lusi 13. September 2013

sie sehen echt tol aus

von Tipsi 12. August 2013

Also,ich bin mir nicht mehr sicher ob ich in den Wald oder co gehen will :-(

von lilli 2. August 2013

Schade eigentlich das so schöne Pflanzen so giftig sind, aber es ist dann natürlich besser sie nicht im Garten zu pflanzen sondern lieber andere schöne Blumen oder Pflanzen die nicht giftig sind und trotzdem schön aussehen :)

von Mini<3 23. Mai 2013

Aber immer die schönen Blumen sind giftig ...Ok im Wald werde ich aufpassen am besten keine Pflanze anfassen. Aber die meisten sind so giftig hätte ich jetzt nicht erwartet :o

von domenik 2. Mai 2013

so giftig ok ich werde aufpassen

von Gorgon der Schreckliche 28. Februar 2013

Woher weiß eigentich eine Kuh, was giftig ist und was nicht??? Naja, sonst würden doch viele Kühe auf der Weide mit den Beinen nach oben liegen! Oder?

von frederike 4. Januar 2012

Ich werde aufpassen das ich keine Giftiegen Pflanzen
esse

von Andy1911 30. September 2011

Ich muss auch sagen das ich da sehr vorsichitg bin ;)

von anna 11. September 2011

Also ich werde aufpassen dass ich oder noch jemand diese Pflanzen nicht essen sollte.

von clone-it-all 10. August 2011

oh,oh!

ich hoffe die polizei nimmt mich nicht fest!

Ich habe GELBEN EISENHUT, ENGELSTROMPETE, HERBSTZEITLOSE UND STECHAPFEL IN MEINEN GARTEN!!!

Noch dazu haben wir GEMEINE EIBE, OLEANDER UND WUNDERBAUM auf dem Hof zu stehen!

S:O


Aber sagt mal... Warum konnen Vögel das essen???

von Mausi 1234 17. Juli 2011

Das ist ja mehr als ich dachte!!

von Christina 17. Juli 2011

Also da muss man schon aufpassen!!
Also ich möchte nicht an einer Pflanze sterben!!

von von Mandy 24. Juni 2011

Im unserrem Garten haben wir 3Arten.

von SVENI 11. Juni 2011

Ich weiss jetzt viel mehr über giftige Pflanzen.

von Nina Sarah 11. Juni 2011

Wir werden aufpassen das ist ne gute idee das sie es zeigen im internert.

von Maya 26. Mai 2011

Das ist echt schlimm dass so viele Pflanzen giftig sind. Ich hätte gedacht es wären weniger, viiiieeeell weniger!!!

von Chris Brown :) 25. Mai 2011

das ist schlect

von Olivia 10. Mai 2011

Ich weis jetzt mehr unt pase gut auf das Emilio, und Luisa auf das sie keine giftigen Pflanzten erwischen.

von Bibbi 5. Mai 2011

Auutsch! meine mutter hatt mindestenz 3 von diesen arten. Ich haabe immer angst das meine katze darann knabbert.

von CASFS 19. April 2011

ıch werde aufpassen das keiner eine giftige pflanze isst.

von !!! 16. April 2011

ich werde aufpassen was ich in die Hände nehme...

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.