Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Der Wetter-Herbst beginnt

JPEG - 33.2 kB
Bald werden sich wieder die Blätter an den Bäumen verfärben und allmählich zu Boden fallen. (Bild: Freeimages.com,
Yvonne Stepanow)

31. August 2015

Bald werden sich die Blätter an den Bäumen verfärben. Kalendarischer Herbstanfang ist zwar erst am 23. September, aber für Wetterforscher beginnt er schon am Dienstag. Wie kommt das?

Die Wetterforscher haben den 1. September als Herbstanfang festgelegt, um sich die Arbeit zu erleichtern. Die Fachleute notieren zum Beispiel regelmäßig, wie warm es ist oder wie viel es regnet. Weil für sie der Herbst am 1. September beginnt, können sie besser mit ihren Zahlen umgehen.

Die Wetterforscher rechnen in kompletten Monaten. Aus ihrer Sicht dauern alle Jahreszeiten genau drei Monate. Der Herbst umfasst also September, Oktober und November. Das Datum der Wetterforscher wird meteorologischer Herbstanfang genannt. Meteorologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Wetter und dem Klima beschäftigt.

Daneben gibt es noch den kalendarischen oder astronomischen Beginn des Herbstes. Der ist in diesem Jahr am 23. September. Astronomen erforschen die Planeten im Weltall. Wenn es auf der Erde Frühling, Sommer, Herbst oder Winter wird, hat das auch mit dem Weltall zu tun. Die Jahreszeiten hängen davon ab, wie unser Planet zur Erde steht und wie viele Sonnenstrahlen die Erde dadurch abkriegt.

Am 23. September sind Tag und Nacht genau gleich lang, nämlich jeweils zwölf Stunden. Man nennt dies auch Tag-Nacht-Gleiche. Die Sonne geht an diesem Tag genau im Osten auf und im Westen unter. Nach dem 23. September beginnt die Zeit, in der die Sonnenstrahlen auf der oberen Hälfte der Erdkugel schwächer werden. Es wird kälter. Die Nächte sind dann wieder länger als die Tage. Es ist Herbst.

(AfK)