Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Smartphones können Kinder krank machen

29. Mai 2017

Viele Kinder in Deutschland haben ein Smartphone. Die Geräte können ihnen schaden, wenn sie zu viel genutzt werden. Das haben Forscher jetzt herausgefunden.

Das Smartphone ist vielen Mädchen und Jungen sehr wichtig. Sie können sich darüber mit ihren Freunden austauschen. Oder aber sie spielen Spiele.

Forscher haben nun geschaut, wie oft Kinder die Geräte nutzen. Dabei haben sie herausgefunden: Schon kleine Kinder haben die Telefone oft in der Hand. Sieben von zehn Kindern im Kita-Alter benutzen das Smartphone ihrer Eltern mehr als eine halbe Stunde täglich.

Befragt wurden rund 5.500 Eltern und deren Kinder. Ärzte haben zudem geschaut, wie fit die Kinder sind. Das Ergebnis: Werden in Familien Smartphones stark genutzt, haben bereits Babys Probleme beim Füttern und Einschlafen. Kleinkinder lernen mitunter nicht so gut sprechen. Kinder in der Grundschule können sich häufig schlechter konzentrieren.

Die Experten sagen, dass es wichtig ist, richtig mit den Geräten umzugehen. Natürlich dürfen sie genutzt werden, doch eben nicht zu viel. Hinzu kommt: Vom Smartphone und anderen internetfähigen Geräten können wir abhängig werden. Wir müssen sie dann immer wieder in die Hand nehmen und nutzen. In Deutschland gibt es geschätzt 600.000 Internetabhängige und zweieinhalb Millionen Menschen, deren Nutzung als problematisch eingestuft wird.

(AfK)